http://d-nb.info/gnd/102509654




Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/102509654
Person Alberti, Johann Friedrich
Geschlecht männlich
Andere Namen Alberti, Johannes Fridericus
Alberti, Iohannes Fridericus
Alberti, Johannes Friedrich
Alberti, Johannes F.
Alberti, Johannes Fridricus
Albert, Joh. Fridr.
Alberti, Johann F.
Albertus, Joannes Friedericus
Quelle Riemann; DMA: MGG 2; NG 2; Diz. mus.; PND; WBI; DbA 12,37-40;II 16,414-415;III 9,196-199;1031,354-355
Zeit Lebensdaten: 1642-1710
Geografischer Bezug Geburtsort: Tönningen
Wirkungsort: Stalsund
Wirkungsort: Rostock
Wirkungsort: Leipzig
Wirkungsort: Merseburg
Beruf(e) Komponist
Organist
Jurist
Theologe
Funktion(en) Komponist (k)
Weitere Angaben besuchte das Gymnasium in Stralsund; studierte an der Univ. Rostock 2 Jahre Theologie, wechselte zum Studium der Rechstgelehrtheit, ging an die Univ. Leipzig; war nebenbei weiter als Organist tätig; wurde von Herzog Christian I. zum Hof- und Domorganist zu Merseburg ernannt;Organist, Komponist, Theologe, Jurist
Typ Person (piz)
Komponist von 6 Publikationen
  1. [Werke / Ausw.]
    Alberti, Johann Friedrich
  2. [Werke, Org]
    Alberti, Johann Friedrich
  3. ...
Beteiligt an 1 Publikation
  1. Sämtliche Orgelwerke [Musikdruck]
    Mainz [u.a.] : Schott, 2006