http://d-nb.info/gnd/118613553




Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/118613553
Person Severin, von Noricum
Geschlecht männlich
Andere Namen Severin
Severinus
Severin, Heiliger
Severinus, Heiliger
Quelle M; B 1986; ADB; DbA
Zeit Lebensdaten: -482
Land Römisches Reich (XT)
Geografischer Bezug Sterbeort: Mautern an der Donau
Beruf(e) Mönch
Weitere Angaben Mönch, kirchlicher Organisator; vermutlich vornehmer römischer Abkunft und in hoher weltlicher Stellung bevor er sich aus dem öffentlichen Leben zurückzog; danach längerer Aufenthalt in orientalischen Eremitenkolonien; seit ca. 453 als Prediger und Seelsorger in der Provinz Noricum Ripense und im östlichen Rätien tätig; organisierte hier ein außerordentliches soziales, politisches und religiöses Hilfswerk für die von einfallenden Germanenstämmen bedrohte Provinzialbevölkerung; initiierte die Evakuierung gefährdeter Orte wie Passau und Lorch; Klostergründungen bei Favianis und Boiotro (Passau-Innstadt); 511 schrieb sein Schüler Eugippius die berühmte Vita Severini
Systematik 3.6p Personen zu Kirchengeschichte, Systematischer und Praktischer Theologie, Kirche und Konfession
Typ Person (piz)
Thema in 10 Publikationen
  1. Der Heilige Severin von Noricum und die Freien von Raxendorf oder: wo stand die Rugierburg und wo ist das Kernland der Wachau?
    Resch-Rauter, Inge. - Wien : Teletool-Ed., 2004
  2. Der heilige Severin
    Zinnhobler, Rudolf. - Winzer : Duschl, 2002, 2., erg. Aufl. / Museumsverein Künzing
  3. ...