http://d-nb.info/gnd/118799207




Personen
Link zu diesem Datensatz http://d-nb.info/gnd/118799207
Person Struve, Gustav
Geschlecht männlich
Andere Namen Struve, Gustav v.
Struve, Gustav von
Abt, Chr. (Pseudonym)
Carl, Gustav (Pseudonym)
Gustav Karl Johann Christian von
Struve, Gustav Karl Johann Christian von
Quelle M
Zeit Lebensdaten: 1805-1870
Land Deutschland (XA-DE)
Geografischer Bezug Geburtsort: München
Wirkungsort: Karlsruhe
Wirkungsort: Stuttgart
Sterbeort: Wien
Beruf(e) Publizist
Abgeordneter
Politiker
Jurist
Weitere Angaben Dt. Rechtsanwalt und Publizist, Leitfigur der Märzrevolution; lebte von 1806 - 1817 in Stuttgart und besuchte das dortige Gymnasium; von 1817 - 1822 Schüler des Lyzeums in Karlsruhe; anschließend Jura-Studium in Göttingen und Heidelberg; 1828 Landgerichts-Assessor in Jever; 1833 Rechtsanwalt im badischen Mannheim, dort ab 1836 Obergerichts-Advocat; 1831 - 43 Publikation mehrerer juristischer Werke, 1843 - 45 Veröffentlichung von Büchern zur Phrenologie sowie Herausgeber und Redakteur der Zeitschrift für Phrenologie; Unterstützung der liberalen Abgeordneten in der badischen Kammer durch journalistisches Engagement, wobei er zunehmend radikaldemokratische und frühsozialistische Positionen vertrat; Mitte 1845 - Ende 1846 Redakteur des Mannheimer Journals, das in dieser Zeit starken Eingriffen durch staatliche Zensur ausgesetzt war; die Eheschließung mit Elise Ferdinandine Amalie Düsar am 16.11.1845, Tochter eines Sprachlehrers aus Mannheim, galt als unstandesgemäße Verbindung und führte zum Zerwürfnis mit seiner Familie; 1847 Ablegung des Adelstitels; gemeinsam mit Friedrich Hecker einer der führenden Köpfe der badischen Revolution und dem radikaldemokratischen und antimonarchistischen Flügel der Revolutionäre zugehörig; nach dem Ausrufen der Republik in Konstanz am 12. April 1848 durch Hecker in Anwesenheit Struves Flucht von Hecker und Struve in die Schweiz, nachdem reguläre Truppen die schlecht bewaffneten Freischärler besiegt hatten; am 21. September 1848 zog Struve mit 50 Mann aus Basel kommend in Lörrach ein und hielt die Rede an das Deutsche Volk: "Wohlstand, Bildung, Freiheit für alle!"; Proklamation der Deutschen Republik (Struve-Putsch); Struve-Zug mit etwa 4000 Freischärlern Richtung Karlsruhe wurde in Staufen durch 800 Großherzogliche Soldaten entscheidend geschlagen, Gefangennahme des Ehepaars Struve; Verurteilung Struves wegen versuchten Hochverrats, Befreiung durch Revolutionäre aus dem Bruchsaler Zuchthaus; nach der Flucht des Großherzogs Leopold ins Elsass Bildung einer provisorischen republikanischen Regierung am 1. Juni 1849 durch den gemäßigten liberalen Politiker Lorenz Brentano, an der Struve als bekennender Linksradikaler nicht beteiligt war; Gründung einer Opposition gegen die Regierung Brentano; endgültiges Scheitern der badischen Revolution mit Übergabe der Festung Rastatt an die Preußischen Truppen am 23. Juli 1849; Struve wird wegen fortgesetzter Agitation aus der Schweiz ausgewiesen und geht nach Frankreich und über England 1851 in die USA; dort Herausgeber der deutschsprachigen Zeitung "Deutscher Zuschauer", in der er weiterhin radikaldemokratische Themen publizierte; Veröffentlichung einer "Weltgeschichte" aus sozialistischer Perspektive; 1860 - 62 Unterstützung des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Abraham Lincoln; Teilnahme auf Seiten der Union am Sezessionskrieg; 1862 Tod seiner Frau Amalie, zeitgleich Amnestie des Großherzogtums für die Teilnehmer an der 1848/49er Revolution; 1863 Rückkehr nach Europa, zunächst in Stuttgart, dann in Coburg wohnhaft, wo Struve seine schriftstellerische Tätigkeit wieder aufnahm, um gegen des Despotismus zu kämpfen; Verurteilung zu weiteren Gefängnisstrafen; in den 60ger Jahren einer der Begründer der vegetarischen Bewegung in Deutschland, 1868 Gründung eines vegetarischen Vereins mit Gesinnungsgenossen aus Stuttgart und Umgebung, der noch heute besteht; mit 62 Jahren Heirat mit Katharina Zentner, geb. Kölig
Geb. München als Gustav von Struve, legte den Adelstitel später ab, gestorben Wien
Beziehungen zu Personen Struve, Johann Gustav von (Vater)
Systematik 16.5p Personen der Geschichte (Politiker und historische Persönlichkeiten) ; 7.14p Personen zu Recht ; 2.3p Personen zu Presse
Typ Pseudonym (pip)
Autor von 3 Publikationen
  1. Geschichte der drei Volkserhebungen in Baden
    Struve, Gustav. - Freiburg im Breisgau : Rombach, 1980, Veränd. Nachdr. d. Ausg. Bern 1849 / mit e. Vorw. von Wolfgang Kuhlmann u. 30 eingefügten zeitgenöss. Abb.
  2. Geschichte der drei Volkserhebungen in Baden
    Struve, Gustav. - Leipzig : Zentralantiquariat der Dt. Demokrat. Republik, 1977, Fotomechan. Neudr. d. Orig.-Ausg. Bern, Jenni, 1849
  3. ...
Beteiligt an 1 Publikation
  1. Heftiges Feuer
    Freiburg im Breisgau : Rombach, 1998, Nachdr. der Orig.-Ausg. Bern 1849 und 1850, 1. Aufl. / Mit einer Einf. von Irmgard Götz von Olenhusen und einem Nachw. von Thea Bauriedl
Thema in 5 Publikationen
  1. Strafverteidigung in der Frühphase des reformierten Strafprozesses
    Tondorf, Babette. - Berlin : BWV, Berliner Wiss.-Verl., 2006
  2. Radikalismus und Exil
    Reiß, Ansgar. - Stuttgart : Steiner, 2004
  3. ...